Günstige Bestattung in Hannover

Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Wir beraten Sie gerne. 02227-8589188
Sie wünschen eine individuelle Trauerfeier?
Individuelle Trauerfeiern zum Festpreis.

Ferdinand Fair organisiert würdevolle Bestattungen auch in Hannover und dem Umland. Eine qualitativ hochwertige Bestattung muss dabei nicht teuer sein. Unsere Bestattungsexperten stehen Ihnen an sieben Tagen die Woche, 24 Stunden lang, zur Verfügung.

Das Ferdinand Fair Serviceversprechen:

Schnelle Hilfe im Trauerfall
Feuer- und Seebestattungen sowie Waldbestattungen in ganz Deutschland
Komplettangebote, garantiert ohne versteckte Kosten
Würdevolle Bestattungen zu günstigen und fairen Preisen
Immer erreichbar, umfassende Beratung und persönliche Betreuung
Einfache Beauftragung: online, per Mail/Fax, postalisch und per Telefon
Der Antrieb: Die Wünsche des Verstorbenen und Ihre Zufriedenheit!

Die folgenden Fragen stellen sich allen Betroffenen, die sich um die Beisetzung eines verstorbenen Angehörigen kümmern müssen:

Was kostet eine Bestattung in Hannover?

Die Kostenfrage lässt sich auch in Hannover sehr einfach beantworten, wenn man sich für Ferdinand Fair entscheidet. Die Bestattungsexperten arbeiten ausschließlich mit bundesweit einheitlichen Festpreisen, die zudem deutlich günstiger sind als beim Bestatter um die Ecke. Unser Angebot reicht von einer einfachen Feuerbestattung, über die anonyme Seebestattung bis hin zu einer Friedwaldbestattung. Eine Gesamtübersicht der Festpreise finden Sie hier.

Welche Art von Bestattung ist gewünscht?

Im Mittelpunkt einer Bestattung sollte eigentlich immer der Wunsch des Verstorbenen stehen. Nicht wenige Menschen äußern schon zu Lebzeiten den Wunsch nach einer späteren Feuerbestattung mit oder ohne Trauerfeier und anschließende Beisetzung auf einem Friedhof in Hannover, nach einer Waldbestattung vor den Toren der Stadt oder Seebestattung in der Nord- oder Ostsee. Wer in oder von Hannover aus den Bestattungswunsch des Verstorbenen realisieren möchte, ist bei Ferdinand Fair an der richtigen Adresse.

Seebestattung in der Nord- oder Ostsee

Die Seebestattung wird heute als alternative Form der Bestattung auch von vielen Nicht-Seeleuten gewünscht. Nach der Einäscherung des Verstorbenen wird die Asche in einer wasserlöslichen Seeurne abgefüllt, die dann auf hoher See bestattet wird. Dort lagert sich die Asche am Meeresgrund ab und wird von Grundsanden bedeckt. Auf dem Meeresboden entsteht eine Grabstätte, die, so wird angenommen, der Ewigkeit standhält. In Deutschland werden 90 Prozent aller Urnenbestattungen zur See in der Nord- oder in der Ostsee durchgeführt. Auch in Hannover können Sie zwischen einer Anonymen Seebestattung und einer Seebestattung mit Trauerfeier wählen. In beiden Fällen entstehen nach der Bestattung keine weiteren Kosten. Die "Grabpflege" übernimmt das Meer.

Im Komplettangebot für die anonyme Seebestattung sind alle Leistungen inklusive der Abholung, Einäscherung und Beisetzung enthalten.

In Komplettangebot für die Seebestattung mit einer Trauerfahrt für bis zu 12 Personen sind alle Leistungen inklusive der Abholung, Einäscherung und Beisetzung enthalten. Von Niendorf am Timmendorfer Strand (Ostsee) aus startet die "Marina", um die Asche des Verstorbenen hinaus auf die hohe See zu bringen.

FriedWald bei Hannover - Bestattungen in der Natur

Trost und Zuversicht spendende Bäume, umrahmt vom frischen Grün leiser raschelnder Blätter. FriedWald verbindet die Sicherung von ökologisch wertvollen Räumen mit einer einzigartigen letzten Ruhestätte. Zum Festpreis organisiert Ferdinand Fair eine Beisetzung inklusiver aller Kosten in einem FriedWald Ihrer Wahl. Die Asche Verstorbener ruht in biologisch abbaubaren Urnen an den Wurzeln eines Baumes. Die Grabpflege übernimmt im FriedWald die Natur. Nahe zur Stadt Hannover gelegen ist der FriedWald Uetzer Herrschaft.

FriedWald Uetzer Herrschaft

Der FriedWald ist Teil des gleichnamigen und altehrwürdigen Laubwaldgebiets Uetzer Herrschaft. Der Wald liegt in der Flussniederung zwischen Erse und Fuhse. Fast 200 Jahre alte Rotbuchen und Stieleichen sind hier neben Esche, Ahorn und Birke zu finden. Die seltene Stechpalme Ilex, der Holunder und der Weißdorn wachsen hier ebenfalls. Eine einzigartige Blütenpracht aus weißen Sternmieren, Buschwindröschen und dem gelben Scharbrockskraut offenbart sich dem Besucher zu Frühjahrsbeginn. Ein grünes Netz aus Efeu und Waldreben rankt die Bäume hinauf und wieder hinab auf den Waldboden. Das Waldgebiet Uetzer Herrschaft steht nach europäischem Recht unter besonderem Schutz. Es ist Teil des Schutzgebietsnetzwerkes „Natura 2000“. Seine besondere Artenvielfalt wie ökologische Bedeutung trägt nämlich zum Naturerbe Europas bei.

Friedhöfe in Hannover

Die Stadt Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen und gehört zu den 15 größten Städten Deutschlands. Hannover liegt im Tal der Leine und ist über den Mittelandkanal an das deutsche Binnenschiffahrtsnetz angebunden. Die fruchtbaren Lössböden des Weserberglandes grenzen im Südwesten an die Stadt. Hannover wird auch als Großstadt im Grünen bezeichnet, denn mehr als 11 Prozent des Stadtgebiets besteht aus öffentlichen Grünflächen. Dazu gehört auch der Stadtwald Eilenriede, der eine beeindruckende Größe von 650 Hektar hat. International bekannt ist die Metropole auch durch die Hannover- und die CeBIT-Messe.

In Hannover gibt es 19 städtische Friedhöfe. Diese unterteilen sich in fünf große Stadtfriedhöfe und 14 kleinere Stadtteilfriedhöfe:

Stadtfriedhof Lahe
Stadtfriedhof Engesohde
Stadtfriedhof Seelhorst
Stadtfriedhof Ricklingen
Stadtfriedhof Stöcken

Stadtteilfriedhof Bothfeld
Stadtteilfriedhof Misburg (Waldfriedhof)
Stadtteilfriedhof Isernhagen NB Süd
Stadtteilfriedhof Vinnhorst
Stadtteilfriedhof Ahlem
Stadtteilfriedhof Anderten
Stadtteilfriedhof Kirchrode
Stadtteilfriedhof Badenstedt neu
Stadtteilfriedhof Badenstedt alt
Stadtteilfriedhof Lindener Berg
Stadtteilfriedhof Limmer neu
Stadtteilfriedhof Limmer alt
Stadtteilfriedhof Wettbergen „Oberes Bergfeld“ (1976 außer Dienst gestellt)
Stadtteilfriedhof Fössefeld

Besonders eindrucksvoll sind die vielen Mausoleen und großen, plastisch gestalteten Grabdenkmäler auf dem Stadtfriedhof Engesohde. Der historische Urnenhain wurde im Jahr 1996 wieder in Betrieb genommen.
Der mit 63 Hektar größte Friedhof von Hannover ist der Stadtfriedhof Seelhorst. Eine Besonderheit ist hier die buddhistische Urnengrababteilung, die 1991 eröffnet wurde. Auf dem Stadtfriedhof Ricklingen wurde 1998 eine Abteilung für anonyme Urnenbeisetzungen eröffnet.

Ein imposanter Eingangsbereich im neugotischen Stil ist das Markenzeichen des Stadtfriedhofs Stöcken. Die Rhododendron Anpflanzungen sind weithin bekannt. Auf dem Friedhof liegt auch das Ehrengrab von Hinrich Wilhelm Kopf, Niedersachsens erstem Ministerpräsidenten. Anonyme Urnenbeisetzungen sind hier seit 1998 möglich.

Sie benötigen weitere Informationen zu den Friedhöfen in Hannover? Rufen Sie uns an! Wir sind 24 Stunden für Sie da: 02227-8589188.

Grab- und Beisetzungsgebühren für Hannover

Entscheiden Sie sich für eine Urnenbeisetzung auf einem der Friedhöfe in Hannover, müssen Sie wissen, dass neben den Kosten für den Bestatter noch weitere Gebühren anfallen. Die Gebühr für das 20-jährige Nutzungsrecht an einer Urnenwahlgrabstätte (Standardfläche: 1,0 qm) beträgt EUR 1.243,-. In besonderer Lage (1,0 qm) werden EUR 1.652,- fällig. Für eine Urnenwahlgrabstätte in besonderer Lage (2 qm) muss eine Gebühr von EUR 3.017,- entrichtet werden.
Entscheidet man sich für eine Urnenwahlgrabstätte im Urnenhain (für eine Urne), wird eine Gebühr von EUR 1.243,- erhoben. Für eine pflegearme Urnenwahlgrabstätte (in Rasen, für max. 2 Urnen) muss man EUR 2.345,- bezahlen. Ganze EUR 5.501,- werden für das 20-jährige Nutzungsrecht an einer Urnenufergrabstätte auf dem Stadtfriedhof Stöcken verlangt.

Eine Urnenreihengrabstätte kann man gegen eine Gebühr von EUR 857,- erwerben. Die Anonyme Urnenreihengrabstätte kostet EUR 656,-. Die Nutzungszeit beträgt in beiden Fällen 20 Jahre.

Zusätzlich zu diesen Kosten fallen weitere Gebühren für die Bestattung der Urne durch die Friedhofsverwaltung an. Die Gebühr für eine Urnenbeisetzung in Hannover beträgt einheitlich EUR 270,-.

Die genannten Friedhofsgebühren in Hannover entsprechen dem Stand von 2012. Weitere und aktuelle Informationen erhalten Sie bei uns.

Günstige Bestattungen außerhalb von Hannover

Wer nicht an einer Beisetzung in der Stadt gebunden ist und zudem aufs Geld achten muss, dem bieten sich mit Ferdinand Fair eine Vielzahl an Möglichkeiten. Sprechen Sie uns gerne an!

Tags: